Stabat Mater: Deutsch

 

Die Stiftung

 

Die niederländische Stiftung Stichting Stabat Mater wurde im Jahre 1998 gegründet. In 2013 feierten wir unser 15-jaehriges Bestehen, so dass man bereits von einer, wenn auch jungen Tradition sprechen kann. Das beweisen auch die vielen Besucher, die wir jährlich empfangen dürfen. Ca. 22.000 Menschen aus dem gesamten Land besuchen unsere Konzertwochenenden. Wir freuen uns sehr über das Lob der Regierung der Provinz Brabant: „Die jährlichen Stabat Mater Konzerte sind prägend für das Image des Kulturlebens der Provinz Brabant.“

 

Ziel der Initiative ist es, jährlich jeweils am vorletzten Wochenende vor dem Osterfest, zu Beginn der Passionszeit, eine qualitativ hochwertige Stabat Mater-Konzertreihe zu realisieren. Der Zeitpunkt zwei Wochen vor Ostern ist bewusst gewählt, denn die musikalische Vertonung des religiösen Klagelieds steht im Fokus und das Thema: „die Trauer der Mutter über den Verlust ihres Kindes“ ist grundsätzlich aktuell.

 

Die Konzertreihe bietet den Besuchern einen Rahmen, um sich auf persönliche Gedanken ihrer eigenen religiösen Gefühle einzulassen.

 

Mit dieser Konzertreihe leisten wir nicht nur einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Angebot der Provinz Noord-Brabant, auch landesweit werden unsere Aktivitäten sehr geschätzt und wahrgenommen, was auch ausdrücklich ein Ziel unserer Stiftung ist.

 

 

Die Historie

 

Anlass der Gründung war das Bedürfnis nach einer musikalisch inspirierten Reflektion der Passionsgeschichte.

Mittlerweile hat sich diese alljährlich stattfindende erfolgreiche Konzertreihe zu einem der Höhepunkte des Musiklebens entwickelt.

 

Eine Komplettübersicht aller bis zum heutigen Tage aufgeführten Werke findet sich online unter http://www.stabatmater.nl/uitgevoerde-werken/, während unter http://www.stabatmater.nl/beeld-geluid/ sowohl Filmaufnahmen als auch Bildfragmente zu sehen sind.

 

 

 

Kontakt

 

 

 

Das Werk

 

Das ‘Stabat Mater’ ist ein liturgisches Gedicht, das angesichts des Anblicks der unter dem Kreuz um ihren gestorbenen Sohn weinenden Maria Mitleid und Schmerz zum Ausdruck bringt. Es steht zugleich für eine Versinnbildlichung der universellen Bedeutung des Mitempfindens mit dem leidenden Mitmenschen.

 

Der Autor des Textes ist nicht bekannt. Meist werden die Worte Jacopone Benedetti da Todi (1228-1306) zugeschrieben. Zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts erweiterte der deutsche Musikwissenschaftler Blume die Liste der möglichen Verfasser um den Namen des Engländers John Pecham (1230-1279), des früheren Erzbischofs  von Canterbury. 1957 erschien eine Untersuchung der Musikwissenschaftlerin Hélène Nolthenius, die auf den Franziskanermönch Giovanni Fidenza (= Kardinal Bonaventura, 13. Jahrhundert) als dem möglichen Verfasser verwies.

 

Wer immer auch der Verfasser gewesen sein mag, das ‘Stabat Mater’ gilt seit dem Mittelalter als eine der ergiebigsten Inspirationsquellen für Komponisten und ist im Verlauf der Jahrhunderte bereits hundertfach musikalisch umgesetzt worden. Nahezu alle bekannten Komponisten haben sich an eine Vertonung gewagt.

 

 

foto kopie 2        SM2014-04

 

 

Einige Fakten
Die Stiftung besteht aus einem Vorstand und einem Stiftungsrat sowie einem Fachlichen Leiter/Geschäftsführer mit einem kleinen Sekretariat.

 

 

Vorstand

 

  • W.M. van den Goorbergh, Vorsitzender
  • drs. P.C.G. Glas, stellvertretender Vorsitzender
  • E. Doeve, Sekretär
  • G.J.C. Th. van Schijndel, Schatzmeister
  • H. Hierck, künstlerische Angelegenheiten

 

 

Stiftungsrat

 

  • W.B.H.J. van de Donk, Kommissar der Krone für Noord-Brabant und zugleich Vorsitzender des Stiftungsrats
  • A.L.M. Hurkmans, Bisschof des Bistums Den Bosch
  • T. Nelissen, Präsident der Industrie- und Handelskammer (Kamer van Koophandel) Brabant
  • F.C.H. Slangen, Vorsitzender KBO Brabant
  • J. Hommen, Aufsichtsratsvorsitzender NV BOM
  • P. Struik, Vorsitzender, Arbeitgebervereinigung Brabants Zeeuwse, BZW

 

 

Fachlicher Leiterin

 

Marlies Timmermans-van Leeuwen ist seit 1 September 2014 Fachliche Leiterin der Stiftung. Unter ihrer Führung arbeiten diverse Freiwillige an der Vorbereitung und Durchführung der Konzertreihe. Zusammen mit Sekretärin Manja Keij und Produktionsleiter Roel Rutten werden alle notwendige Aktivitäten umgesetzt. Besondere Unterstützung erfährt das Team durch Pastor Spijkers und seinen Mitarbeitern der Sint Petrus Basilika und von den Mitarbeitern der Gemeinde Oirschot.

 

Sekretariat

 

Manja Keij

Telefon           : +31 (0)411 643084

Fax                 : + 31 (0)411-632990

secretariaat@stabatmater.nl

 

Besucheranschrift

 

Sitz der Geschäftsstelle ist das Firmengebäude von Infolio Sign & Print, Mijlstraat 45a in Boxtel.

 

Postanschrift
Stichting Stabat Mater

Postbus 118

NL-5280 AC  BOXTEL

NIEDERLANDE

 

Website: www.stabatmater.nl

Bankverbindung: NL19RABO 0121 9686 77

HR-Nummer: KvK 16090082

USt-Id-Nummer: NL.8064.61.500.B.01

 

 

 

 

Name (required)

E-mail (required)

Betreff

Nachricht